Mobiler Hochzeits DJ aus Dresden
Startseite | Impressum   

DJ Ricgo

Startseite DJ Ricgo Technik Fotos Tipps zur Hochzeit Musik News Facebook News
Hochzeitswalzer Hochzeitsbräuche Überraschungen

Tipps zur Hochzeit

Tipps von Lautstärke bis Gruppenfoto

Hier habe ich Ihnen eine Sammlung nützlicher Tipps für Ihre Hochzeit zusammengestellt.

Wahl der Tanzfläche

Wenn möglich sollte es in dem Raum, in dem Ihre Hochzeit stattfindet, zwei unterschiedlich laute Bereiche geben. In dem einen leiseren Bereich sitzen Ihre Hochzeitsgäste und natürlich auch Sie. In dem anderen Bereich könnte man die Tanzfläche plazieren. Der DJ würde seine Lautsprecher seitlich zu den Tischen strahlen lassen. Eine 100 prozentige direkte Beschallung der Tische gilt es zu vermeiden um Unterhaltungen der Gäste zu ermöglichen. Trotzdem ist es sehr wichtig den Blickkontakt zwischen DJ und Hochzeitsgesellschaft zu gewährleisten. Dies wäre natürlich der Idealfall, aber leider nicht immer möglich.

Lautstärke

Falls Sie Ihre Hochzeit in einem Hotel feiern, erkundigen Sie sich vorher unbedingt, ab wann die Musik leiser gemacht werden soll. Es gibt Hotels, wo ab 22.00 Uhr Nachtruhe ist. Machen Sie sich dann bitte keine falschen Hoffnungen, denn Songs wie "über den Wolken" oder "Down under" sind bei Zimmerlautstärke dann keine Stimmungsmacher mehr und die Tanzfläche bleibt leer.
Aber nicht nur Hotels erwünschen manchmal ab 22.00 Uhr Zimmerlautstärke. Auch in anderen Locations oder beim Polterabend im eigenen Garten ist darauf zu achten. Holen Sie sich sicherheitshalber die Genemigung der zuständigen Gemeinde und informieren Sie Anwohner. Wenn es um eine Hochzeit oder den Polterabend geht, zeigen die meisten vollstes Verständnis.

Hochzeitsgäste von 0 - 100

Wie bei vielen Familienfeiern ist bei einer Hochzeit das Alter der Gäste recht gemischt und und reicht vom Baby bis zur Uroma. Da es zu Hochzeitsfeiern meist eine Sitzordnung gibt, achten Sie bitte darauf, ältere Gäste nicht direkt neben die Lautsprecher zu platzieren.

Beleuchtung

Wie ich schon in der Rubrik "Technik" geschrieben habe, ist die Beleuchtung einer der wichtigsten Punkte, die zu beachten sind. In einem Saal, in dem die Kronleuchter noch 23.00 Uhr in voller Helligkeit strahlen, wird die Tanzfläche relativ leer bleiben. Warum ist das so? Es fehlt die gewisse Atmosphäre. Die Gäste sehen sich da eher auf dem Präsentierteller und trauen sich nicht so recht ausgelassen zu feiern. Besser wäre es, das Licht bei Tanzeröffnung so weit zu dimmen, dass sich die Gäste am Tisch noch gut erkennen können, aber die Tanzfläche durch die DJ-eigene Lichttechnik in eine geheimnisvolle bunte Lichtatmosphäre getaucht wird.

Haben Sie schon einen Zeitplan erstellt?

Wenn nicht, ist es gar nicht schlimm. Bei allen Hochzeiten, die ich durchgeführt habe, passte keiner. Warum? Eine Hochzeit kann man nicht minutengenau planen. Da spielt das Wetter nicht mit, das Essen kann mal länger dauern , es ist mit Überraschungen der Gäste oder gar ganzer Vorführungen (vom Schornsteinfeger bis zum Feuerwerk) zu rechnen. Also, planen JA aber mit genügend Luft und Spielraum. Ein grober Zeitplan sollte reichen.

Tanzeröffnung

Auf die Frage, wann sollte das Brautpaar den Tanz eröffnen, gibt es keine reguläre Antwort. Ich habe aber die Erfahrung gemacht, wenn es 18.00 Uhr vor dem Abendessen draußen noch sehr warm ist, haben die meisten Gäste noch keine Lust zum Tanzen. Sie gehen da eher noch etwas spazieren oder vergnügen sich auf der Terrasse bzw. im Garten. Allgemein wäre eine Tanzeröffnung nach dem Abendessen zu empfehlen. Doch Vorsicht vor dem Brauch der Brautentführung. Sollte die Braut nach dem Abendessen entführt worden sein, kann sich die Tanzeröffnung noch lange hinziehen und die Gäste langweilen sich eventuell. Falls Sie also eine Brautentführung ahnen, sprechen Sie dies vorher mit dem DJ ab.

Das Gruppenfoto

Planen Sie ein Gruppenfoto mit all Ihren Gästen? Das kann ganz schön dauern bis jeder von den 50 -100 Gästen weiß, wo er zu stehen hat. Und dann werden meist noch die Kinder ungeduldig. Hier ein absoluter Geheimtipp, der bei meiner eigenen Hochzeit super funktioniert hat. Erstellen Sie sich vorweg einen Plan, wer wo steht und wie das Gruppenfoto auszusehen hat. Beauftragen Sie 2 Gäste, die Ihre Verwandtschaft gut kennen um Sie nach dem Plan zu positionieren, zum Beispiel die Mutter der Braut und die Mutter des Bräutigam. Sie werden sehen, in weniger als 10 min entsteht ein super Gruppenfoto. Wenn ein Fotograf anwesend ist, wird er dies auch zu schätzen wissen. Er wird vielleicht noch hier und da ein paar Veränderungen vornehmen, aber im Großen und Ganzen geht es recht zügig.

Ein ganz persönlicher Tipp von mir:

Auch wenn die Zeit stressig ist, genießen Sie auch die Hochzeitsvorbereitungen. Denn der "schönste Tag" geht meist viel zu schnell vorbei.